Altmühltaler Pflanztopf


Der „Altmühltaler Pflanztopf“ (Vorrichtung zur Anzucht und zum Schutz von Forst- und/oder Kulturpflanzen sowie Pflanzvorrichtung) ist die sinnvolle Kombination eines Quelltopfes mit einem voll biologisch abbaubaren Schutznetz.

Das Samenkorn keimt im fertigen Pflanztopf, wächst zu einer Forstpflanze heran und kann ohne weiteres Umtopfen gepflanzt werden. Dadurch können die Wurzeln ungestört wachsen, werden nicht unterschnitten und nicht in ihrer natürlichen Wuchsrichtung verändert. Durch das Schutznetz sind bestmöglichste Startbedingungen für die Jungpflanze im Wald gegeben.

 

Quelltopf
Das lockere, aufgequollene Substrat des Pflanztopfes weist eine ausreichende Luft- und Wasserdurchlässigkeit auf, was ein Wurzelwachstum begünstigt.

 

Schutznetz aus Biokunststoff
Das Netz …

  • schützt den Topf und somit die Jungpflanze bei der Anzucht, beim Transport zur Pflanzfläche, sowie nach dem Aussetzen im Wald vor Wildverbiss.
  • bietet eine ausreichende Wasserzufuhr und Luftzirkulation.

Bei den Bioflex-Materialien handelt es sich um ein biologisch abbaubares und kompostierbares Kunststoff-Compound. Solche Materialien sind innerhalb von wenigen Vegetationsperioden rückstandslos biologisch abbaubar und zersetzbar.

Im Rahmen der Nachhaltigkeit können so Kunststoffe und deren Abfälle in der Umwelt vermieden werden. Die Schutzstruktur kann zusätzlich mit handelsgebräuchlichen Verbissschutzmitteln versehen werden.

Vorteile des Altmühltaler Pflanztopfes

  • Ungestörtes Wurzelwachstum mit gut ausgebildeter und gleichmäßiger Wurzelstruktur
  • Ganzjährig pflanzbar
  • Schutz der Jungpflanze bei der Anzucht, beim Transport, während und nach der Pflanzung
  • Flexible Anzucht und kurze Verweildauer in der Baumschule – schnelle Reaktion auf   Kahlflächen möglich, die Pflanzen stehen wenn nötig innerhalb einer Vegetationsperiode zur  Verfügung
  • Einsparpotential durch Wegfall von mechanischen Schutzmaßnahmen (z.B. Zaunbau, Einzelschutz, …)
  • Leichtes Auffinden der Setzlinge auf der Pflanzfläche durch auffällige Farbe des Schutznetzes
  • Ergonomisches Ausbringen der Kombination auf der Fläche
  • Einfache Pflanztechnik ohne besondere Vorkenntnisse bezüglich des Wurzelwachstums
  • Hohe Stundenleistung
  • Rückstandslos biologisch abbaubarer Biokunststoff – umweltschonendes Produkt

Altmühltaler Pflanztopf ist patentiert seit 2018!

Patent: Die Vorrichtung zur Anzucht und zum Schutz von Forst- und/oder Kulturpflanzen sowie Pflanzvorrichtung
Patentnr.:
DE202017006761U1

Weitere Infos unter: https://patents.google.com/patent/DE202017006761U1/de